in lingua latina
Thesaurus (Lexikon)
A B C D E F G H I L M N O P Q R S T U V

Cessio necessaria

Cessio necessaria – der “notwendige Forderungsübergang”.

Die Übertragung einer Forderung ist ihrem Rechtsgrund nach entweder

  • eine freiwillige, eine “cessio voluntaria” oder
  • eine notwendige, eine “cessio necessaria”.

Der Unterschied findet sich im Willen des Gläubigers: bei der cessio voluntaria tritt der Gläubiger die Forderung aus freiem Willen ab. Bei der cessio necessaria erfolgt der Forderungsübergang entweder kraft Gesetzes (cessio legis) oder – etwa im Bereich der Zwangsvollstreckung – infolge gerichtlicher Anordnung.

Das österreichische Zivilrecht kennt den Begriff der cessio necessaria noch für einen anderen Anwendungsfall: Wer die Schuld eines anderen, für die er nicht haftet, bezahlt, kann vor oder bei der Zahlung vom Gläubiger die Abtretung seiner Rechte verlangen; hat er das getan, so wirkt die Zahlung als Einlösung der Forderung, § 1442 ABGB.

Hier finden Sie weitere Informationen!
Intervise:
Cessio legis