in lingua latina
Thesaurus (Lexikon)
A B C D E F G H I L M N O P Q R S T U V

Uti possidetis

Uti possidetis – wie ihr besitzt – beschreibt das im Völkerrecht geltende Prinzip der stabilen Grenzen. Die Sentenz ist eine Kurzform von „Uti possidetis, ita possideatis“ – wie ihr besitzt, so sollt ihr besitzen – und ist damit ein Ausfluss des im Völkergewohnheitsrechts geltenden Effektivitätsgrundsatzes.

Der Grundsatz des Uti possidetis hat im Verlauf der Zeit allerdings eine Wandlung in seinem Verständnis erfahren: Verstand man hierunter ursprünglich, dass eine Kriegspartei das Territorium behalten durfte, dass sie im Verlauf des Krieges gewonnen und bei Friedensschluss noch noch Besitz hatte, so beschränkt sich der Grundsatz heute auf die Garantie stabiler Grenzen.

Wichtig wird dieser Grundsatz auch heute noch beim Zerfall (Dismembration) oder der Abspaltung (Sezession) von Staaten.