Proverbia Iuris

Inadimplenti non est adimplendum

Inadimplenti non est adimplendum – Dem Nichterfüllenden ist nicht zu erfüllen – beschreibt den Grundsatz, dass bei einem gegenseitigen Vertrag Leistung und Gegenleistung gleichzeitig – „Zug um Zug“ zu erbringen sind. Solange eine Vertragspartei die ihm obliegende Leistung nicht anbietet und den Vertrag nicht erfüllt, steht dem anderen Vertragspartner die Exceptio non adimpleti contractus , die Einrede des nichterfüllten Vertrages, zu. Der Anspruch auf eine Erfüllung Zug-um-Zug ist nur dann ausgeschlossen, wenn aufgrund der getroffenen Vereinbarungen eine der Vertragsparteien vorleistungspflichtig ist.

Hier finden Sie weitere Informationen!Intervise:
Exceptio non adimpleti contractus

Sie sind derzeit offline!