Proverbia Iuris

Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere.

Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere. – Ehrhaft leben, niemanden schaden, jedem das Seine zukommen lassen.

Diese Setenz des römischen Juristen Ulpian (170 – 223 n.Chr.) ist die Grundlegung des Begriffs der Verteilungsgerechtigkeit und Verhältnismäßigkeit.

Hier finden Sie weitere Informationen!Intervise:
Neminem laedere

Sie sind derzeit offline!